ein Familienbetrieb mit Herz

Edelweiß ca. 18991899

Der Sattlermeister Andreas Sachenbacher erbaut das Haus Nr. 121, das Edelweiß, und richtet in den Kellerräumen eine Sattler-werkstätte ein. Das Grundstück wurde im Tauschweg aus dem Oberwirtsanwesen erworben.

1927

wurde vom Besitzer ein Plan (noch in unserem Besitz) zum Anbau einer Wohnung beim „Bezirksamt Traunstein“ eingereicht. Im jetzigen Rezeptionsbereich befand sich damals eine Küche.

1936

verkaufte Andreas Sachenbacher das Anwesen an einen August Schramm und zog nach Unterwössen.

1941

erwarben die Eheleute Goropeuschek das Haus.

1943

wurde das „Edelweiß“ für die Evakuierung von 32 Mädchen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums der westfälischen Stadt Münster genutzt. Einige davon zählen bis heute zu unseren Gästen.

1945

diente es als Erholungshaus für die GI´s der amerikanischen Armee.

1949-1956

wechselte das Haus viermal seinen Besitzer. Daher entwickelte sich aus dem Erholungsheim nur langsam eine Pension.

Edelweiß um 196019601960 erwarb die Familie Bichler das Edelweiß

Am 3. August erwarben die Eheleute Franz und Johanna Bichler das renovierungsbedürftige Haus von Charlotte Busch aus Lübeck.

1963

Aufbau des zweiten Stockwerkes und Errichtung eines neuen Dachstuhls.

1967

Abbruch der Holzlagerstätte und des nördlichen Hausteils. Darauf entstand der Queranbau mit fünf Zimmern, Küchentrakt und Wirtschaftsräumen.

Edelweiß um  1972

1971

Terassenbau mit zusätzlichen Kellerräumen; laufende Verbesserung des Zimmerkomforts.

1977

Gestaltung einer neuen Fassade mit Holzschalung und Graffito-Putz.

Edelweiß um 19781983

Grundstückserweiterung für Parkplatz.

1992/1993

Neugestaltung des Erdgeschosses (Rezeption und Gastraum) sowie Treppen und Flure.

1996/97

Es entstehen Tiefgaragen neben dem Edelweiß; des Deutschen liebstes Kind steht „im Trockenen“.

1999

Renovierung unseres Edelweiß-Ferienhauses im Innen- und Außenbereich.

2003

Errichtung eines Wintergartens sowie Neugestaltung der Gasträume.

2005

Kontinuierliche Renovierung der Gästebereiche.

2010 - 2013 50 jähriges Jubiläum unter Leitung der Familie Bichler

Komplettsanierung von 11 Gästebadezimmern sowie Renovierung der Flure mit neuen Böden, Lichtoptimierung und attraktiver Farbgestaltung. Ausstattung aller Gästezimmer mit neuen Innentüren samt Schallschutzfunktion. Realisierung einer Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung.

2014 - 2015

Verbesserung des WLAN-Netzes mittels Datenkabel und Routern neuester Generation sowie Komplettsanierung weiterer 3 Gästebäder, teilweise in Glasausführung.

2017

Neugestaltung von 4 Gästezimmern und 2 Bädern in patinierter Alteiche. Alpenländische Handwerkskunst mit Charme und Herz umgesetzt in unsere

neue Kategorie "Alpenflair". Das besondere Urlaubserlebnis für unsere Gäste.